Öffnungszeiten

Mo. - Fr.

09.00 - 18.00 Uhr

Samstag

09.00 - 13.00 Uhr

Adresse / Anfahrt

Chemnitzer Str. 1
67433 Neustadt an der Weinstraße
Anfahrtsskizze


Öffnungszeiten & Anfahrt

Linkshänder: Füller, Fakten & Co.

Das schafft mein Kind mit links? Haben Sie sich jemals gefragt, warum Ihr Nachwuchs Rechts- oder Linkshänder ist und welche Vor- oder Nachteile das hat? Wir von Wacker beantworten Ihnen die wichtigsten Fragen zur Linkshändigkeit und verraten Ihnen, wie Sie Ihr Kind mit der richtigen Ausstattung optimal unterstützen können.

Woher kommt die Händigkeit?  

Forschende unterscheiden bei der Händigkeit zwischen zwei Aspekten: der Handpräferenz (subjektive Wahrnehmung) und dem Handgeschick (objektiv nachprüfbare Fähigkeiten). Meist geht beides "Hand in Hand": Wer sich zum Beispiel als rechtshändig einordnet, hat normalerweise auch wirklich eine geschicktere rechte Hand.  

Hierbei geht man davon aus, dass sich die Händigkeit zu 25% genetisch und zu 75% aufgrund von Umweltfaktoren ergibt. Welche Umwelteinflüsse den Ausschlag geben, ist aber noch nicht abschließend erforscht. Es gibt Hinweise darauf, dass etwa der Hormonhaushalt der Mutter, der Geburtstermin und das Geschlecht eine Rolle spielen könnten.

Ein Mädchen und ein Junge sitzen nebeneinander im Klassenzimmer am Tisch. Das Mädchen hält einen Linkshänder Füller von Stabilo nach vorne. Der Junge lacht. Foto: Stabilo

Spezielle Linkshänder Füller helfen beim Schreibenlernen. Eine Umerziehung ist heute nicht mehr zeitgemäß.

Wann erkenne ich, ob mein Kind linkshändig ist?

Bereits im Mutterleib zeigen sich die ersten Anzeichen der Händigkeit: Schon dort heben Embryonen beispielsweise bevorzugt einen bestimmten Arm und haben häufig einen bevorzugten Daumen zum Lutschen.

Später, etwa ab dem achten Lebensmonat, hat die Mehrzahl der Kinder eine bevorzugte Greifhand. Ab dem dritten Lebensjahr ist die "Lieblingsseite" dann meist deutlich ausgeprägt. Doch nicht immer ist die Händigkeit eines Kindes sofort ersichtlich: Weil Kinder gerne sein möchten wie alle anderen, passen sie sich manchmal auch ihrem Umfeld an – und machen die Dinge so, wie die rechtshändige Mehrheit.

In einem sind sich die Wissenschaftler und Ärzte heute einig: Umerziehen sollte man Linkshänder auf keinen Fall! Kinder sollen mit der Hand schreiben, basteln und spielen, mit der es ihnen am leichtesten fällt.

Wie merke ich, ob mein Kind Rechts- oder Linkshänder ist?

Ein Mädchen und ein Junge sitzen nebeneinander im Klassenzimmer am Tisch. Das Mädchen schreibt etwas mit einem Linkshänder Füller von Stabilo. Der Junge schaut ihr über die Schulter. Foto: Stabilo

Wenn Linkshänder links außen sitzen, kommen Sie sich mit Rechtshändern nicht in die Quere.

Um herauszufinden, welche Hand Ihr Kind wirklich bevorzugt, sollten Sie es aufmerksam beobachten: Wie benutzt es Spielzeuge? Wie greift es die ersten Stifte? Mit welcher Hand isst es? Außerdem sollten Sie darauf achten, Ihr Kind im Alltag möglichst wenig zu beeinflussen. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn Sie beim Tischdecken die Gabel immer links neben den Teller legen. Das verleitet Ihr Kind möglicherweise implizit dazu, sie auch mit rechts zu benutzen.

Zeigt Ihr Kind im Alter von vier bis fünf Jahren immer noch keine klare Handdominanz, sollten Sie das Gespräch mit den Erzieherinnen und Erziehern und der Kinderärztin oder dem Kinderarzt suchen. Auch der Besuch bei einer Linkshänderberatung kann hilfreich sein. Sind Sie sich danach immer noch unsicher, lassen Sie die Händigkeit Ihres Kindes am besten von einem Ergotherapeuten oder einer Ergotherapeutin eindeutig bestimmen.

Denn eine Einschulung mit ungeklärter Händigkeit kann zum Problem werden: Fehlt beispielsweise das motorische Geschick beim Schreiben lernen, ist Ihr Kind davon überfordert, kann sich schlechter konzentrieren, kommt deshalb weniger gut mit und verliert dadurch vielleicht die Lust am Lernen.

Unser Tipp: Auf den Sitzplatz achten! Beim Essen, in der Schule oder beim Basteln sollten Linkshänder links außen sitzen, so kommen sie sich mit den Rechtshändern nicht in die Quere.

Linkshänder Füller, Scheren und Co. – so unterstützen Sie Ihr Kind

Obwohl jeder zehnte Mensch linkshändig ist, scheint unsere Welt für Rechtshänder gemacht zu sein. Das zeigt sich bei vielen alltäglichen Gegenständen: Auf welcher Seite ist ein Ringbuch gebunden? Auch beim Schleife binden, Basteln oder Ausschneiden gibt es Schwierigkeiten. So haben Linkshänder in vielen alltäglichen Situationen einen Nachteil gegenüber Rechtshändern. Zum Glück haben sich mittlerweile viele Schulbedarfs-Hersteller dem Thema angenommen. Die Traditionsmarke Stabilo beschäftigt sich seit jeher mit dem Thema Schreiben lernen und bietet zahlreiche Produkte, die speziell auf die Bedürfnisse von Linkshändern eingehen.

Ein Kind schneidet mit einer speziellen Linkshänder Schere von Stabilo etwas mit Links aus einem türkis/weiß gestreiften Bogen Papier aus. Foto: Johanna Rundel

Mit der richtigen Schere können auch Linkshänder präzise (aus-)schneiden.

Ein Kind spitzt mit einem speziellen Linkshänder-Spitzer einen pinken Linkshänder-Bleistift von Stabilo. Foto: Johanna Rundel

Hätten Sie es gewusst? Der Spitzer für Linkshänder dreht in die andere Richtung!

Gerade wenn Ihr Kind mit dem Schreiben beginnt, sollten Sie ihm die passenden Schreibgeräte an, beziehungsweise in die Hand geben. So bietet beispielsweise Stabilo mit der EASY-Serie altersgerechte Schreibgeräte auch speziell für Linkshänder an. Die Stifte sind mit Linkshänder- oder Universalgriffzonen ausgestattet und haben entweder eine einstellbare oder eine spezielle Linkshänder Feder. Außerdem sind sie ideal an Kinderhände angepasst und ermöglichen dadurch automatisch eine ermüdungsfreie Haltung. So entsteht ein sauberes Schriftbild ohne Klecksen – auch bei Linkshändern.

 

Unser Tipp: Drehen Sie beim Schreiben das Blatt oder Heft im Uhrzeigersinn um etwa 45 Grad. So vermeiden Sie die "Hakenhaltung" (abgeknicktes verkrampftes Handgelenk, weil Linkshänder ihr Geschriebenes sonst durch die Schreibhand verwischen oder verdecken).

 

 

Ein verpackter Linkshänder Füller, ein pinker Linkshänder-Bleistift und ein blauer Linkshänder-Spitzer liegen verstreut auf einem karierten Blatt. Daneben liegen zwei farbige Filzstifte der Marke Stabilo. Foto: Johanna Rundel

Linkshänder Produkte, wie zum Beispiel der Marke Stabilo, erkennen Sie an dem Symbol Hand + L.

Vier unterschiedliche Linkshänder-Schreibgeräte von Stabilo liegen im Halbkreis auf einem linierten Collegeblock. Daneben steht ein Linkshänder-Spitzer. Foto: Johanna Rundel

Für jede "Entwicklungstufe" das richtige Schreibgerät – von der ersten Klasse bis zum Büro.

Fünf interessante Linkshänder Mythen und Fakten

Linkshänder sind kreativer als Rechtshänder

Mythos! Dafür gibt es keine wissenschaftlichen Beweise. Es handelt es sich wohl eher um eine selektive Wahrnehmung. Viele Maler, Schauspieler und Musiker sind oder waren Linkshänder – das heißt aber noch lange nicht, dass Linkshänder generell kreativer sind.

Es gibt mehr Rechtshänder als Linkshänder

Fakt! 90% der Menschheit schreibt mit der rechten Hand, nur 10% mit der linken – somit sind die Menschen, die vornehmlich die rechte Hand benutzen, deutlich in der Überzahl.  

Linkshänder sind bessere Sportler

Mythos! Völlig falsch ist die Aussage zwar nicht – in einigen Sportarten ist die Anzahl der linkshändigen Spitzensportler mit 20 bis 55% überdurchschnittlich hoch – ihre sportlichen Erfolge verdanken sie jedoch eher der Tatsache, dass ihre Kontrahenten sie schlechter einschätzen können. Vor allem bei Duell-Sportarten wie Fechten, Boxen oder Tennis.  

Linkshänder haben einen schlechten Ruf

Leider oft noch wahr! Schon im Mittelalter wurde der Gebrauch der linken Hand mit Hexerei in Verbindung gebracht. In vielen Kulturen gilt die linke Hand auch heute noch als "unrein", weil sie traditionell für die Körperhygiene genutzt wird. Und Sie kennen bestimmt die gerne genutzten Sprichwörter: "Mit dem linken Fuß zuerst aufstehen" oder "zwei linke Hände haben". Oder?

Es gibt einen Tag der Linkshänder

Fakt! Der Aktionstag im August wurde vom Amerikaner Dean Campbell 1976 ins Leben gerufen. Dafür wählte er ausgerechnet einen Freitag den 13ten. Damit wollte Campbell unter anderem auch ein Zeichen setzen – gegen den Aberglauben, der gegenüber Linkshändigkeit kursiert.      

Video: Die richtige Stifthaltung beim Füller für Linkshänder

Sehen Sie in diesem Video, welche Faktoren bei der optimalen Stifthaltung eine Rolle spielen, wie Ihr Kind beim Schreiben Ermüdungserscheinungen und Verkrampfungen vorbeugt und mit welchen spielerischen Übungen es ganz leicht lernen kann, entspannt zu sitzen und den Stift locker zu halten.

Den perfekten Füller finden mit Wacker

Worauf Sie beim Füllerkauf achten sollten, können wir von Wacker erklären. Am besten kommen Sie mit Ihrem Kind in unser Geschäft in Neustadt an der Weinstraße – wir beraten Sie gerne! Neben Füllern für Linkshänder führen wir selbstverständlich auch weitere Linkshänder Produkte, wie spezielle Scheren, Spitzer oder Bleistifte. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!